Halbfinalisten im DHB-Pokal Frauen
» Alle DHB-Pokalsieger und Endspiele seit 1975 | » Die Final Four-Turniere seit 1993

Halbfinalisten 1975 bis 2018 nach Anzahl (Halbfinals insgesamt, davon Final Four ab 1994)
Von 1975 bis 1977 gab es keinen Pokalwettbewerb im eigentlichen Sinne, sondern die in den Meisterschaftsendrunden unterlegenen Mannschaften spielten unter sich den Pokalsieger aus. 1975 gab es Halbfinale und Finale, 1976 und 1977 nur jeweils ein "Halbfinalspiel", da der jeweilige Deutsche Vizemeister (1976 Bayer Leverkusen, 1977 TSV Rot-Weiß Auerbach) für das Endspiel gesetzt war.
In der Saison 1986/87 gab es statt eines Halbfinals eine Punkterunde der letzen vier Mannschaften. Die beiden Erstplatzierten Bayer Leverkusen und TV Lützellinden sind hier als Finalisten, die beiden weiteren Teilnehmer TSV Tempelhof-Mariendorf und 1.FC Nürnberg als Halbfinalisten angegeben
Kennzeichnung der Jahre: Pokalsieg fett, Finalteilnahme schwarz, Halbfinalteilnahme grau
FF HF F PS Verein
Jahre
9 24 16 9 SV / TSV Bayer 04 Leverkusen 1976 1977 1978 1979 1980 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1995 2001 2002 2005 2008 2010 2012 2014
8 16 10 5 TV Lützellinden 1984 1985 1987 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1997 1998 1999 2000 2001 2003
14 15 8 7 SC / VfB / HC Leipzig 1993 1996 1997 2000 2002 2004 2005 2006 2007 2008 2011 2012 2013 2014 2016
11 12 6 2 Buxtehuder SV 1990 1996 1998 2003 2007 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2017
6 12 7 4 VfL Oldenburg 1981 1982 1983 1988 1989 1992 2002 2006 2009 2012 2015 2018
6 8 5 2 1.FC Nürnberg 1987 1989 2004 2005 2006 2007 2008 2009
1 8 2 0 TSV Rot-Weiß Auerbach / HSG Bensheim/A. 1975 1976 1977 1978 1981 1983 1986 2011
4 7 4 3 TuS Walle Bremen 1990 1992 1993 1994 1995 1996 1997
7 7 2 1 Frankfurter HC 1998 1999 2002 2003 2004 2005 2010
7 7 4 1 BV Borussia 09 Dortmund 1994 1995 1997 1998 1999 2001 2016
3 6 3 0 TuS Metzingen 1978 1979 1980 2000 2017 2018
0 5 3 2 TSV GutsMuths Berlin 1975 1976 1979 1980 1988
4 5 2 1 TV 05 Mainzlar 1993 1994 2000 2001 2004
5 5 2 0 HSG Blomberg-Lippe 2008 2009 2010 2014 2016
5 5 2 2 Thüringer HC 2011 2013 2015 2016 2017
1 4 3 2 TuS EIntracht Minden / SG Minden/Minderh. 1977 1978 1991 1999
0 4 3 2 VfL Engelskirchen 1984 1985 1986 1988
0 3 1 0 Kieler SV Holstein 1979 1980 1981
3 3 0 0 Frisch Auf Göppingen 2007 2009 2013
0 2 2 0 VfL Sindelfingen 1983 1984
2 2 1 0 DJK MJC Trier 2003 2006
2 2 1 0 SG BBM Bietigheim 2017 2018
0 2 0 0 PSV Grünweiß Frankfurt 1981 1986
0 2 0 0 TSV Tempelhof-Mariendorf 1987 1991
0 1 1 0 SSC Südwest Berlin 1982
0 1 0 0 SV Rot-Weiß Kiebitzreihe 1975
0 1 0 0 FC Bayern München 1975
0 1 0 0 VfL Waiblingen 1982
0 1 0 0 VfB 1900 Gießen 1985
1 1 0 0 TSG Wismar 1996
1 1 0 0 Füchse Berlin 2015
1 1 0 0 HSG Bad Wildungen 2018

Zweit- und Drittligisten im Halbfinale (ab 1994 Final Four)
Bis zur Einführung der 2.Bundesliga 1985 waren die Regionalligen die zweithöchste Spielklasse
TuS Metzingen erreichte vier Mal als Zweitligist das Halbfinale und dabei zweimal auch das Finale
Jahr Verein Spielklasse
1978 TuS Metzingen (im Finale) Regionalliga Süd (II. Liga)
1979 TuS Metzingen Regionalliga Süd (II. Liga)
1980 TuS Metzingen (im Finale) Regionalliga Süd (II. Liga)
1987 TSV Tempelhof-Mariendorf 2.Bundesliga Süd
1990 TuS Walle Bremen 2.Bundesliga Nord
2000 TuS Metzingen 2.Bundesliga Süd
2002 Frankfurter HC 2.Bundesliga Nord
2011 HSG Bensheim/Auerbach 2.Bundesliga Süd