Feldhandball Ostzonen-Meisterschaft 1948
Landesfinale Brandenburg
06.06.1948 Finsterwalde SG Luckenwalde-Süd - - - SG Forst-Ost   8 : 5
Landesfinale Sachsen-Anhalt
06.06.1948 Halle/Sa. ZSG Schuhmetro Weißenfels - - - SG Magdeburg-Neue Neustadt n.V. 7 : 6
Halbfinale
27.06.1948 Schwerin SG Rostock-West MB - BB SG Luckenwalde-Süd (Hz. 7:4) 12 : 9
27.06.1948 Eisenach ZSG Schuhmetro Weißenfels ST - SN SG Leipzig-Eutritzsch (Hz. 4:2) 11 : 7
Endspiel
04.07.1948 Leipzig ZSG Schuhmetro Weißenfels ST - MB SG Rostock-West (Hz. 3:3) 12 : 7
Das Endspiel fand im Probstheidaer Stadion (Bruno-Plache-Stadion) als Doppelveranstaltung mit dem Fußball-Endspiel vor 40.000 Zuschauern statt.

Endspiel um die Ostzonen-Meisterschaft im Feldhandball 1948  
ZSG Schuhmetro Weißenfels - SG Rostock-West 12:7 (3:3)
Weißenfels Wiebicke [Tor] - Agsten, Horack, Petersohn (1), Hoffmann, Reinsperger, Marhold (2), Michael (2), Liebert, Wettwer (7), Zimmermann.
Rostock Quednau [Tor] - Flach, Rachow, Brandt, Gossel, Reder, Winter, Mundt, Salchow, Schuldt, Arft.
Torfolge 1:3, 3:3 - 12:7
Besonderes Doppelveranstaltung mit dem Fußball-Ostzonenfinale (Handball-Finale als Vorspiel)
Ort / ZS / SR Ort: Leipzig (Probstheidaer Stadion [sp. Bruno-Plache-Stadion]) - Zuschauer: 40.000 - Schiedsrichter: n.b.

Umbenennungen / Fusionen:
ZSG Schuhmetro Weißenfels ab 01.04.1951 BSG Fortschritt Weißenfels
SG Rostock West fortan BSG Anker Rostock
SG Luckenwalde-Süd später BSG Lokomotive Luckenwalde
SG Magdeburg Neue Neustadt später BSG Aufbau Börde Magdeburg
SG Forst-Ost später BSG Textil Forst (anschl. BSG Fortschritt Forst)