Meister der Regionalverbände 1950 - 1975 (Frauen / Halle)

Info
Die Landesmeister Berlins sind wie Regionalmeister anzusehen
Der Hessische HV gehörte bis 1952 oder 1953 zum Süddeutschen HV, danach zum Südwestdeutschen HV
SWHV: bis 1957 keine Regionalmeisterschaft ausgetragen
Einführung von Regionalligen: West und Süd jeweils 1970/71, Nord 1971/72, Südwest n.bek. (nach 1971/72)

Jahr Nord West Südwest Süd Berlin
1950         SSC Südwest Berlin
1951 Eimsbütteler TV       SSC Südwest Berlin
1952 Eimsbütteler TV       VfV Spandau
1953 Eimsbütteler TV       Reinickendorfer Füchse
1954 Eimsbütteler TV RSV Mülheim a.d. Ruhr     SSC Südwest Berlin
1955 Eimsbütteler TV TSG Friesen Haspe   SV Stuttgarter Kickers Reinickendorfer Füchse
1956 Eimsbütteler TV RSV Mülheim a.d. Ruhr   nicht ausgetragen Reinickendorfer Füchse
1957 Eimsbütteler TV Düsseldorfer SV 04   Post SV München Reinickendorfer Füchse
ab 1957/58 Deutsche Meisterschaften (Deutsche Meister in fett)
1960 (RSV Mülheim, 2. West) und 1962 (SSC Südwest Berlin, 2.Berlin) war der Deutsche Meister kein Regionalmeister
1958 Eimsbütteler TV SV 04 Düsseldorf TV Vorwärts Frankfurt Post SV München SSC Südwest Berlin
1959 Eimsbütteler TV RSV Mülheim a.d. Ruhr TV Vorwärts Frankfurt Post SV München Reinickendorfer Füchse
1960 Eimsbütteler TV SC Greven 09 TV Vorwärts Frankfurt 1.FC Nürnberg SSC Südwest Berlin
1961 Eimsbütteler TV RSV Mülheim a.d. Ruhr TV Vorwärts Frankfurt 1.FC Nürnberg SSC Südwest Berlin
1962 Eimsbütteler TV SC Greven 09 TV Vorwärts Frankfurt VfR Mannheim OSC Berlin
1963 Eimsbütteler TV Bayer 04 Leverkusen TV Vorwärts Frankfurt Freiburger FC SSC Südwest Berlin
1964 Eimsbütteler TV Bayer 04 Leverkusen TV Vorwärts Frankfurt 1.FC Nürnberg OSC Berlin
1965 Eimsbütteler TV Bayer 04 Leverkusen SV Südwest Ludwigsh. 1.FC Nürnberg SSC Südwest Berlin
1966 Eimsbütteler TV Bayer 04 Leverkusen TSG Kaiserslautern Freiburger FC OSC Berlin
1967 Eimsbütteler TV Bayer 04 Leverkusen TV Vorwärts Frankfurt 1.FC Nürnberg OSC Berlin
1968 SC Union 03 Hamburg Bayer 04 Leverkusen TV Vorwärts Frankfurt 1.FC Nürnberg OSC Berlin
1969 SC Union 03 Hamburg Bayer 04 Leverkusen TV Vorwärts Frankfurt 1.FC Nürnberg TSV GutsMuths Berlin
1970 KSV Holstein Kiel SC Greven 09 PSV GW Frankfurt 1.FC Nürnberg OSC Berlin
1971 KSV Holstein Kiel Bayer 04 Leverkusen PSV GW Frankfurt 1.FC Nürnberg TSV GutsMuths Berlin
1972 SC Union 03 Hamburg Bayer 04 Leverkusen SV SW Ludwigshafen 1.FC Nürnberg OSC Berlin
1973 Hamburger TS 1816 TuS Eintracht Minden PSV GW Frankfurt 1.FC Nürnberg TSV GutsMuths Berlin
1974 KSV Holstein Kiel Bayer 04 Leverkusen TSV RW Auerbach FC Bayern München TSV GutsMuths Berlin
1975 SV RW Kiebitzreihe TuS Eintracht Minden TSV RW Auerbach FC Bayern München TSV GutsMuths Berlin
ab 1975/76 Bundesliga (Regionalligen wurden II. Liga)
1976 SC Union 03 Hamburg Pulheimer SC SV 1945 St.Ingbert DJK Würzburg Reinickendorfer Füchse
1977 SV Werder Bremen SC Greven 09 SG 09 Kirchhof TSG 1862 Weinheim VfL Humboldt Berlin
1978 SC Germania List OSC 04 Rheinhausen VfB 1900 Gießen VfL Waiblingen Reinickendorfer Füchse
1979 VfL Bad Schwartau VfL Engelskirchen TSG Oberursel TSV Germania Malsch Reinickendorfer Füchse
1980 VfL Oldenburg SV Friedrichsfeld SG 09 Kirchhof * TuS Metzingen Reinickendorfer Füchse
1981 MTV Herzhorn TV GW Stemmer SV SW Ludwigshafen 1.FC Nürnberg SSC Südwest Berlin
1982 TSV Jarplund-Weding TV GW Stemmer TV Lützellinden VfL Sindelfingen TSV Tempelhof-Mariend.
1983 TH Eilbeck TuS Eintracht Minden SG Kleenheim 1.FC Nürnberg TSV Tempelhof-Mariend.
1984 SC Germania List FC Bayer 05 Uerdingen VfB 1900 Gießen TV Nellingen VfL Humboldt Berlin
1985 TSV Nord Harrislee Brühler TV 1879 Kleenheim o. Pirmasens TSV 1865 Dachau TSV Tempelhof-Mariend.
1980: SG Kirchhof verzichtet auf den Bundesliga-Aufstieg