THW KIEL
Deutscher Meister (Halle)

Interzonenmeister (Feld)
Deutscher Meister (Feld)

DHB-Pokal

DHB-Supercup
EHF Champions League
EHF-Cup

IHF Superglobe
EHF Club Championship
1957 1962 1963 1994 1995 1996 1998 1999 2000 2002 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2012 2013 2014 2015
1948
1950
1998 1999 2000 2007 2008 2009 2011 2012 2013
1995 1998 2005 2007 2008 2011 2012 2014 2015
2007 2010 2012
1998 2002 2004
2011
2007

Vereinsdaten
Gegründet 04.02.1904 (Gesamtverein) / 1923 (Handball-Abteilung)
Anschrift Ziegelteich 30 - 24103 Kiel
Spielklasse 2014/15 (M I) 1.Bundesliga
Internet http://www.thw-handball.de/
Spielstätte
Name Ostseehalle ('Sparkassen-Arena')
Anschrift Europaplatz 1 - 24103 Kiel
Kapazität 10.250 Plätze

Weitere Logos
Gesamtverein / BL bis 1983 BL 1983 bis 1992 BL 1992 bis 2004

Fakten
Der THW ist seit 2006 deutscher Rekordmeister und seit 2008 deutscher Rekordpokalsieger
Mit zehn Vizemeisterschaften (sechs mal in der Bundesliga) ist der THW auch hier Rekordhalter, seit 2013 gemeinsam mit der SG Flensburg
Seit 1980/81 immer auf einem einstelligen Tabellenplatz der Bundesliga (bisher 32 Mal in Folge)
Blieb beim 6:4 gegen Wellinghofen am 11.02.1968 eine ganze Halbzeit ohne Gegentor (Pausenstand 3:0)
Kassierte beim 20:13 gegen Grün-Weiß Dankersen am 23.02.1985 der ersten Halbzeit nur einen Treffer (Pausenstand 10:1)
Erzielte beim 54:34 (24:19) gegen den SC Magdeburg am 20.12.2005 die meisten Tore in einem Bundesligaspiel und in einer Halbzeit (30 in der 2.HZ)
Einer von fünf Bundesligisten mit positiver Auswärtsbilanz (a. HSV Hamburg, HSG Nordhorn, R.N. Löwen und SG Flensburg)
Weist den zweitbesten Punkteschnitt insgesamt (1,416 / Spiel) und Auswärts (1,084) sowie den besten Heimschnitt (1,747) auf
Beste Heimsiegquote (84,24 %) und niedrigste Heimniederlagenquote (9,55 %) aller Bundesligisten
Bisher einziger Bundesligaverein mit mehr als 1.000 Heimspielpunkten (1.097 Punkte aus 628 gewerteten Heimspielen)
In den elf Spielzeiten von 2003/04 bis 2013/14 neun Mal Deutscher Meister und zweimal Zweiter
Einzige Mannschaft, die eine ganze Punkterunde in der Bundesliga ohne Minuspunkte spielte (2011/12)
Einzige Mannschaft, die eine ganze Punkterunde in der zweitklassigen Regionalliga ohne Minuspunkte spielte (RL Nord 1973/74)
Zweitbester Gesamtzuschauerschnitt in der eingleisigen Bundesliga (8.190 / Spiel); 1. HSV Hamburg (8.499 / Spiel)
Hatte mit ca. 4,58 Mio. Heimspielbesuchern seit 1977 mit Abstand die meisten Zuschauer in der eingleisigen Bundesliga (2. SCM, SGF je ~ 1,86 Mio)
Ca. 15 % aller Zuschauer der eingleisigen Bundesliga waren damit bei Heimspielen des THW Kiel (= 5,99 % aller Spiele)
Wies in 33 der 37 Spielzeiten der eingleisigen Bundesliga den höchsten Zuschauerschnitt auf (a: 2006 Gummersbach, 2010-12 HSV Hamburg)
Weist gegen 64 der 73 verschiedenen Gegnervereine eine positive Punktebilanz auf
Negative Punktebilanzen nur gegen Hamburger SV (15-17) und SG Dietzenbach (9-11), ausgeglichen gegen sieben, u.a. TuS Wellinghofen (18-18)

Ligabilanzen seit 1966/67
Liga J. Sp. S U N Tore Punkte ET
1.Bundesliga 46 1256 838 102 316 31697 : 27455 1778 - 734 1.
  Heim   628 529 39 60 16464 : 12992 1097 - 159  
  Auswärts   628 309 63 256 15233 : 14463 681 - 575  
Regionalliga (II. Liga) 1 18 18 0 0 336 : 213 36 - 0 -
Landesliga (II. Liga) 1 18 - - - 231 : 132 33 - 3 -
Landesliga als II. Liga: 1966/67 vor Einführung der Regionalliga, anschl. Norddeutscher Meister mit 12-0 Punkten/Endrunde

Statistik in der 1.Bundesliga
Bilanzen
In der Bundesliga 47. Jahr 1967 bis 1973 und seit 1974
Beste Platzierung 1. Platz (15 Mal, zuletzt 2013)
Schlechteste Platzierung 10. Platz (1978 und 1980)
Siege und Niederlagen
Höchster Heimsieg 48 : 25 VfL Pfullingen (2003/04)
Höchster Auswärtssieg 47 : 25 TSV GWD Minden (2003/04)
Höchste Heimniederlage 17 : 26 TV Großwallstadt (1978/79)
Höchste Auswärtsniederlage 14 : 29 TuSEM Essen (1985/86)
Lieblingsgegner
Alle Gegner 10 - 0 - 0 TSV Hannover-Burgdorf
Angstgegner
Alle Gegner 4 - 1 - 5 SG Dietzenbach
Akt. Bundesligisten 46 - 4 - 40 VfL Gummersbach
Spielerrekorde
Die meisten Spiele 415 Michael Krieter
Die meisten Tore 1388 Magnus Wislander
Die meisten 7m-Tore 389 Nicolaj Jacobsen
Die meisten Feldtore 1371 Magnus Wislander
Spielerdaten sind nur für die eingleisige Bundesliga ab Saison 1977/78 verfügbar

Serien in der 1.Bundesliga
  Gesamt Heimspiele Auswärtsspiele
Siege in Folge 40 22.05.2011 - 12.09.2012 25 20.04.2011 - 25.11.2012 21 22.05.2011 - 05.09.2012
Unbesiegt 51 22.05.2011 - 28.11.2012 58 24.11.2007 - 20.03.2011 28 22.05.2011 - 16.12.2012
Sieglos 7 07.09.2002 - 12.10.2002 5 13.01.1973 - 23.11.1974 15 10.10.1992 - 19.05.1993
Niederlagen in Folge 6 28.10.1972 - 16.12.1972 3 28.10.1972 - 02.12.1972 10 18.12.1976 - 03.12.1977
Es wird das Datum des ersten und letzten zur Serie gehörigen Spiels angezeigt. Bei mehreren gleichlangen Serien wird die zuerst erzielte angezeigt.

Statistik in der Regionalliga (II. Liga)
Bilanzen
In der Regionalliga II 1 Jahr 1973/74
Beste Platzierung 1. Platz (1974 Nord)
Schlechteste Platzierung -  

Statistik in der Landesliga (II. Liga)
Bilanzen
In der Landesliga II 1 Jahr 1966/67
Beste Platzierung 1. Platz (1967 Schleswig-Holstein)
Schlechteste Platzierung -  

Platzierungen seit 1977/78 (Bei mehrgleisgen Spielklassen ist jeweils die Platzierung innerhalb der Staffel angegeben)
Regionalliga bis 1981 II. Liga, ab 1982 III. Liga, seit 2010 3.Liga; Oberliga bis 1981 III. Liga, ab 1982 IV. Liga
  78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15
I 10 9 10 6 8 2 4 2 5 4 3 2 5 3 2 7 1 1 1 3 1 1 1 5 1 6 2 1 1 1 1 1 1 2 1 1 1 X
II                              
III                                      
IV        
V+      
X - Nur Ligazugehörigkeit bekannt
Stand aller Angaben: 30.Juni 2014