SC MAGDEBURG
Deutscher Meister
DHB-Pokalsieger

DHB-Supercupsieger
Meister i.d. DDR
Meister i.d. DDR (Feld)
FDGB-Pokal (DDR)
DHV-Turniermeister
EP der Landesmeister
EHF-Cup
IHF Supercup (Goldcup)
EHF Club Championship
2001
1996
1996 2001
1970 1977 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1988 1991
1967
1977 1978 1984 1990
1970
1978 1981 2002
1999 2001 2007
1981
2001 2002

Vereinsdaten
Gegründet 1955 (als SC Aufbau Magdeburg, seit 1965 SC Magdeburg)
Anschrift Friedrich-Ebert-Straße 68 - 39114 Magdeburg
Spielklasse 2014/15 (M I) 1.Bundesliga
Internet http://www.scm-gladiators.de
Spielstätte
Name Bördelandhalle ('Getec-Arena')
Anschrift Berliner Chaussee 32 - 39104 Magdeburg
Kapazität 7.071 Plätze

Frühere Logos (Auswahl)
SC Aufbau Magdeburg SC Magdeburg (1965) SCM Gladiators (2002 - 2010)

Fakten
Seit Aufnahme des Spielbetriebs im SC Aufbau (1958) ist die I. Mannschaft des Vereins durchgehend erstklassig
Rekordmeister der DDR (gemeinsam mit SC Empor Rostock)
Blieb in der DDR-Oberliga elf Jahre lang ohne Heimniederlage (1975 bis 1986)
Einziger Verein aus der ehemaligen DDR, der sich dauerhaft in der 1.Bundesliga etablieren konnte
Kassierte beim 34:54 (19:24) beim THW Kiel am 20.12.2005 die meisten Gegentore in einem Bundesligaspiel und in einer Halbzeit (30 in der 2.Hälfte)

Ligabilanzen
Liga J. Sp. S U N Tore Punkte ET
1.Bundesliga 23 756 428 78 250 20460 : 18987 934 - 578 7.
  Heim 378 293 33 52 10712 : 9019 619 - 137  
  Auswärts 378 135 45 198 9748 : 9968 315 - 441  
DDR-Oberliga 27 529 370 45 114 12432 : 10350 785 - 273 1.
  Heim 256 229 7 20 6553 : 4762 465 - 47  
  Auswärts 256 129 34 93 5512 : 5268 292 - 220  
  Neutraler Spielort 17 12 4 1 367 : 320 28 - 6  
DDR-Liga (I. Liga) 6 86 47 6 33 1433 : 1305 100 - 72 -
  Heim 43 25 3 15 739 : 671 53 - 33  
  Auswärts 43 22 3 18 693 : 634 47 - 39  
1.BL: 1 Heimspiel als technische Niederlage gewertet (2012/13 gg. FA Göppingen)
DDR-OL: 1973/74 (als Vorrunde) und 1976/77 (als Meisterrunde) wurden insgesamt 17 Spieltage an neutralen Spielorten ausgetragen
DDR-Liga: 1 Auswärtsspiel als technischer Sieg gewertet (1961/62 gg. Einheit Neubrandenburg)

Statistik in der 1.Bundesliga
Bilanzen
In der Bundesliga 24. Jahr seit 1991
Beste Platzierung 1.Platz (2001)
Schlechteste Platzierung 11.Platz (2010)
Siege und Niederlagen
Höchster Heimsieg 45 : 22 Wilhelmshavener HV (2005/06)
Höchster Auswärtssieg 40 : 26 GWD Minden-Hannover (2004/05)
Höchste Heimniederlage 19 : 30 TV 08 Niederwürzbach (1996/97)
Höchste Auswärtsniederlage 34 : 54 THW Kiel (2005/06)
Lieblingsgegner
Alle Gegner 6 - 0 - 0 SV Post Schwerin
Mind. 10 Spiele 11 - 0 - 1 Wilhelmshavener HV
Akt. Bundesligisten 2 - 0 - 0 TSG Friesenheim
Akt. Bundesligisten >= 10 Sp. 26 - 4 - 4 TuS N-Lübbecke
Angstgegner
Alle Gegner 0 - 0 - 2 TSV Milbertshofen
Akt. Bundesligisten 3 - 0 - 11 Füchse Berlin
Spielerrekorde
Die meisten Spiele 499 Steffen Stiebler
Die meisten Tore 1470 Joel Abati
Die meisten 7m-Tore 595 Joel Abati
Die meisten Feldtore 1061 Stefan Kretzschmar

Serien in der 1.Bundesliga
  Gesamt Heimspiele Auswärtsspiele
Siege in Folge 15 05.04.2003 - 01.10.2003 24 19.05.2002 - 12.11.2003 9 05.04.2003 - 20.09.2003
Ungeschlagen 15 10.05.2000 - 15.11.2000 41 01.03.2000 - 01.05.2002 9 05.04.2003 - 20.09.2003
Sieglos 5 07.12.1991 - 11.01.1992 3 05.11.1997 - 17.12.1997 22 17.10.1992 - 23.01.1994
Niederlagen in Folge 5 30.12.2009 - 07.03.2010 2 29.03.1997 - 23.04.1997 11 11.09.2009 - 12.05.2010
Es wird das Datum des ersten und letzten zur Serie gehörigen Spiels angezeigt. Bei mehreren gleichlangen Serien wird die zuerst erzielte angezeigt.

Statistik in der DDR-Liga / Oberliga
Bilanzen
In der Oberliga 33 Jahre 1958 bis 1991
Beste Platzierung 1.Platz (zehn Mal)
Schlechteste Platzierung 6. Platz (1966 und 1968)
Siege und Niederlagen
Höchster Heimsieg 36 : 14 BSG Motor Eisenach (1967/68)
Höchster Auswärtssieg 37 : 13 BSG Chemie Premnitz (1981/82)
Höchster Sieg an neutralem Ort 27 : 21 BSG Motor Eisenach (1973/74)
Höchste Heimniederlage 11 : 25 SC Dynamo Berlin (1960/61 Staffel II)
Höchste Auswärtsniederlage 16 : 30 SC Empor Rostock (1967/68)
Höchste Niederlage neutraler Ort 21 : 22 ASK Vorwärts Frankfurt/O. (1976/77)

Platzierungen seit 1977/78 (Bei mehrgleisgen Spielklassen ist jeweils die Platzierung innerhalb der Staffel angegeben)
bis 1991 DDR-Oberliga; seit 1992 Bundesliga
  78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15
I 2 2 1 1 1 1 1 1 2 3 1 2 3 1 3 9 9 9 6 9 3 5 3 1 6 3 4 3 4 6 8 7 11 7 6 7 7 X
II                                        
III                                      
IV        
V      
X - Nur Ligazugehörigkeit bekannt; 1992 BL Gruppe Nord und im Play Off-Viertelfinale ausgeschieden
Stand aller Angaben: 30.Juni 2014