Die Vereine der 1.Bundesliga Männer seit 1966
Vereinsprofile (Wenn nicht anders angegeben ist der Stand aller statistischen Angaben der 30. Juni 2013)
HSG Ahlen-Hamm VfL Fredenbeck TuS 1860 Neunkirchen
TSV Altenholz TSG Friesenheim TV 08 Niederwürzbach
EHV Wismut Aue TSV Jahn Gensungen HSG Nordhorn
HBW Balingen/Weilstetten SV St. Georg 1895 TuSpo Nürnberg
Bergischer HC 06 Frisch Auf Göppingen TV Oppum 1894
Reinickend. Füchse Berlin TV Großwallstadt TSG Oßweil
Berliner SV 1892 VfL Gummerbach VfL Pfullingen
HC TuRa Bergkamen VfL Günzburg Rhein-Neckar Löwen
SG BBM Bietigheim Hamburger SV OSC 04 Rheinhausen
TV Bittenfeld 1898 HSV Hamburg TSV 1896 Rintheim
TSV Birkenau VfL Hameln (SG VfL/BHW) HC Empor Rostock
BSV Stahl Brandenburg Polizei SV Hannover TSV Scharnhausen
TV Grambke Bremen TSV Hannover-Burgdorf TuS Schutterwald
TSV 1846 Butzbach VfL Heppenheim MTSV Schwabing
SC Cottbus Eintracht Hildesheim VfL Bad Schwartau
1.SV Concordia Delitzsch TV Hochdorf SV Post Schwerin
TuS Derschlag 1881 TuS Hofweier BSV Solingen 1898
Dessauer SV ZAB TV 05/07 Hüttenberg SV Blau-Weiß Spandau
SG Dietzenbach THW Kiel TS Steinheim 1874
TSV Bayer Dormagen (DHC) SC Leipzig Stralsunder HV
OSC Dortmund SC DHfK Leipzig HSV Suhl
HSG Düsseldorf TBV Lemgo SG Wallau/Massenheim
ThSV Eisenach SG Leutershausen DSC Wanne-Eickel
TV Eitra 1910 SV Bayer 04 Leverkusen TuS 05 Wellinghofen
TV Emsdetten SC Magdeburg HSG (D/M) Wetzlar
HC Erlangen MT Melsungen TuS Eintracht Wiesbaden
SC Phönix Essen 1920 TSV Milbertshofen Wilhelmshavener HV
TuSEM Essen GWD Minden TV 08 WIllstätt (SG W/S)
TS Esslingen 1890 SpVgg 1887 Möhringen HC Wuppertal (LTV/WSV)
SG Flensburg-Handewitt RSV Mülheim TSV 1861 Zirndorf
TSB Flensburg TuS N-Lübbecke    
BFV Frankfurt a.d. Oder TV 1893 Neuhausen