DDR-Meisterschaften männliche Jugend 1965/66

DDR-Meisterschaft Hallenhandball männliche Jugend A [AK 17/18]
Halbfinale
19.03.1966 Schwerin ASK Vorwärts Berlin A - B BSG Lokomotive Dresden   22 : 15
19.03.1966 Schwerin TSG Schwerin-Lankow A - B SC DHfK Leipzig   ? : ?
Spiel um Platz 3
20.03.1966 Schwerin BSG Lokomotive Dresden A - B SC DHfK Leipzig   18 : 14
Endspiel
20.03.1966 Schwerin ASK Vorwärts Berlin A - B TSG Schwerin-Lankow   22 : 11
Halbfinale und Vorrundenergebnisse nicht bekannt (vier Gruppen)

FDJ-Pokal [AK 15/16]
Endrunde
BSG Wismut Aue - SC Dynamo Berlin :
SC Empor Rostock - SG Oberlichtenau :
BSG Wismut Aue - SC Empor Rostock :
SC Dynamo Berlin - SG Oberlichtenau :
BSG Wismut Aue - SG Oberlichtenau :
SC Dynamo Berlin - SC Empor Rostock :
Pl
Mannschaft
S U N
Tore
Punkte
1 BSG Wismut Aue : 0 -   0
2 SC Dynamo Berlin : 0 -   0
3 SC Empor Rostock : 0 -   0
4 SG Oberlichtenau : 0 -   0
Keine Einzelresultate verfügbar
Nicht als Meisterschaft gewertet

Pioniermeisterschaft [AK 13/14]
Endrunde in Arendsee [Altmark]
BSG Wismut Aue - SC Magdeburg 12 : 9
BSG Wismut Aue - Lok Wittenberge 13 : 10
BSG Wismut Aue - BSG Lok Rostock 9 : 5
BSG Wismut Aue - BSG Motor Eisenach 13 : 9
BSG Wismut Aue - SG Dynamo Halle 11 : 9
SC Magdeburg - Lok Wittenberge 16 : 11
SC Magdeburg - BSG Lok Rostock 12 : 6
SC Magdeburg - BSG Motor Eisenach 16 : 10
SC Magdeburg - SG Dynamo Halle 15 : 7
Lok Wittenberge - BSG Lok Rostock 11 : 9
Lok Wittenberge - SG Dynamo Halle 11 : 8
Lok Wittenberge - BSG Motor Eisenach 12 : 12
BSG Lok Rostock - BSG Motor Eisenach 18 : 9
BSG Lok Rostock - SG Dynamo Halle 13 : 12
BSG Motor Eisenach - SG Dynamo Halle 10 : 10
Pl
Mannschaft
S U N
Tore
Punkte
1 BSG Wismut Aue 5 0 0 58 : 42 10 -   0
2 SC Magdeburg 4 0 1 68 : 46 8 -   2
3 BSG Lokomotive Wittenberge 2 1 2 55 : 58 5 -   5
4 BSG Lokomotive Rostock 2 0 3 51 : 53 4 -   6
5 BSG Motor Eisenach 0 2 3 50 : 69 2 -   8
6 SG Dynamo Halle 0 1 4 46 : 60 1 -   9
Austragung vor und am Pfingstwochenende (bis 30.05.1966) als Kleinfeldturnier in Arendsee (Altmark)
Dieses Turnier wurde nachträglich als zweite DDR-Meisterschaft AK 13/14 gewertet
Die Pioniermeisterschaft wird ab 1967 als Turnier für Bezirksauswahlen fortgesetzt