Hallenhandballmeister in der DDR (Männer)
» Meisterschafts-Endspiele | » Deutsche Meister (DHB)

10 10 6

Jahr   Meister Jahr   Meister      
1950 SC Weißensee 1964 ASK Vorwärts Berlin 1978 SC Empor Rostock
1951 SV Deutsche Volkspolizei Halle 1965 SC DHfK Leipzig 1979 SC Leipzig
1952 SV Deutsche Volkspolizei Halle 1966 SC DHfK Leipzig 1980 SC Magdeburg
1953 BSG Motor Rostock 1967 SC Dynamo Berlin 1981 SC Magdeburg
1954 BSG Motor Rostock 1968 SC Empor Rostock 1982 SC Magdeburg
1955 BSG Motor Rostock 1969 SC Dynamo Berlin 1983 SC Magdeburg
1956 SC Empor Rostock 1970 SC Magdeburg 1984 SC Magdeburg
1957 SC Empor Rostock 1971 SC Dynamo Berlin 1985 SC Magdeburg
1958 SC Lokomotive Leipzig (Pokal) 1972 SC Leipzig 1986 SC Empor Rostock
1959 SC DHfK Leipzig 1973 SC Empor Rostock 1987 SC Empor Rostock
1960 SC DHfK Leipzig 1974 ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) 1988 SC Magdeburg
1961 SC DHfK Leipzig 1975 ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) 1989 ASK Vorwärts Frankfurt (Oder)
1962 SC DHfK Leipzig 1976 SC Leipzig 1990 1.SC Berlin (vorm. SC Dynamo)
1963 BSG Lok Südost Magdeburg 1977 SC Magdeburg 1991 SC Magdeburg
Wegen der Hallenhandball-WM 1958 in der DDR wurde 1957/58 nur eine Pokalrunde ohne Nationalspieler ausgespielt

Titel nach Anzahl
Anz   Verein Jahre
10 SC Empor Rostock
BSG Motor Rostock
1953 1954 1955 1956 1957 1968 1973 1978 1986 1987
10 SC Magdeburg 1970 1977 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1988 1991
6 SC DHfK Leipzig 1959 1960 1961 1962 1965 1966
4 ASK Vorwärts Frankfurt (Oder)
ASK Vorwärts Berlin
1964 1974 1975 1989
4 SC Dynamo Berlin
1.SC Berlin
1967 1969 1971 1990
3 SC Leipzig 1972 1976 1979
2 SV DVP Halle 1951 1952
1 SC Weißensee 1950
1 BSG Lok Südost Magdeburg 1963
- SC Lokomotive Leipzig Pokal 1958