Europameisterschaft 2018 / Qualifikation EM 2020  
Bei der vom 12. bis zum 28. Januar dauernden XII. Europameisterschaft der Männer in Kroatien bewerben sichletztmalig sechzehn Mannschaften um die goldene Schale. Die DHB-Mannschaft geht als Titelverteidiger und als zweitbestes Team der Qualifikation hinter Vize-Europameister Spanien als einer der Mitfavoriten in das hochkarätige Turnier. Österreich hat zum zweiten Mal nach 2014 eine Qualifikationsphase bestanden und nimmt zum dritten Mal insgesamt (beim ersten Mal 2010 als Gastgeber ohne Qulifikation) an einer EURO teil. Die Schweiz beendete die Qualifikationsrunde punktlos als drittschlechteste Mannschaft und fehlt damit zum sechsten Mal in Folge bei der EM.

In der folgenden Auflage im Jahr 2020 werden mit Österreich, Schweden und Norwegen erstmalig drei Länder Gastgeber sein und insgesamt 24 Nationalteams antreten. Es steht damit die umfangreichste bisherige EM an. Nachdem die Vorqualifikation in Form von drei Gruppen sowie des IHF Emerging Nations-Turniers bereits über die Bühne gegangen ist, werden am Rande der EM 2018 die sieben Gruppen der II. Qualifikationsphase ausgelost, aus denen sich jeweils drei Mannschaften für die Euro 2020 qualifizieren werden.

Hier auf bundesligainfo.de gibt es unterdessen ein frisch überarbeitetes Archiv zu den bisherigen Turnieren und (bisher noch teilweise ab 2008) Qualifikationsrunden dazu. Der Spielplan der kommenden EM ist bereits in die Archivstruktur eingearbeitet.
» Archiv Europameisterschaften Männer | » Spielplan EM 2018

Listen der deutschen Handball-Länderspiele seit 1925  
Zum Jahresende stehen die aktualisierten Länderspiellisten der DHB-Nationalmannschaften Männer und Frauen zum Download. Verzeichnet sind neben allen Hallen-Länderspielen der DHB-Auswahlen auch sämtliche Feldhandball-Länderspiele und die entsprechenden Bilanzen.Für die geschichtlich interessierten Handballfreunde gibt es außerdem das Verzeichnis der Länderspiele der Männer- und Frauen-Auswahlen des DHV der DDR sowie der Männer-Auswahl des autonomen Saarlandes bis 1956 (eine Frauen-Auswahl gab es dort nicht).
» DHB-Länderspiele Männer bis 2017 (pdf, 650 kB) | » DHB-Länderspiele Frauen bis 2017 (pdf, 477 kB)
» DHV-Länderspiele Männer (pdf, 312 kB) | » DHV-Länderspiele Frauen (pdf, 270 kB) | » HVS-Länderspiele Männer (pdf, 58 kB)

Archive Oberliga und DHB-Pokal U 12.10.2017
Die Daten der Oberligen der Männer und Frauen aus der abgelaufenen Saison 2016/17 wurden den jeweiligen Archiven hinzugefügt. Damit einhergehend sind die "Ewigen Tabellen" und Statistikabfragen für die vierte Liga ebenfalls auf dem neuesten Stand gebracht worden. Im Oberligabereich Nordrhein wurde eine neue Archivabteilung für die Regionalliga Nordrhein eingeführt. Die dort jetzt als fünfte Ligen ausgetragenen Oberligen Niederrhein und Mittelrhein werden in den Archiven behandelt wie die übrigen Landesligen auf Level Fünf. Die bundesweiten Ligen waren bereits vor einigen Wochen auf den neuen Stand gebracht worden.

Für die Männer-Oberliga Hessen konnten viele detailliertere Tabellen (mit Spielbilanzen und Torverhältnissen) für die zweigleisigen Jahre von 1981 bis 2000 und die meisten Endspielresultate aus dieser Phase hinzugefügt werden. Zudem konnten die Spielergebnisse der vorherigen eingleisigen Oberliga als dritthöchster Spielklasse von 1971 bis 1981 komplettiert und bilanziert werden. Da die Punktbilanzen der Oberliga Hessen seit ihrer Einführung im Jahr 1971 somit komplett sind, konnten mehrere neue Ewige Tabellen erstellt werden, die im Archiv dieser Oberliga zum Abruf bereit stehen.

In den beiden Archiven zum DHB-Pokal werden nun nach und nach die bestehenden Lücken der 1990er/2000er Jahre gefüllt. Bei den Frauen sind fast alle Spielzeiten mit den Begegnungen mindestens ab dem Achtelfinale hinterlegt (außer 1995/96) und bei den Männern werden die offenen Spielzeiten derzeit mit den Spielen ab der Runde der letzten 32 gefüllt. Die früheren Runden werden später hinzugefügt werden.
Archive: » Oberliga Männer | » Oberliga Frauen | » DHB-Pokal Männer | » DHB-Pokal Frauen

Meisterlisten im pdf-Format 05.09.2017
Eine Gesamtliste aller jemals ermittelten Deutschen Meister in Feld- und Hallenhandball kann hier heruntergeladen werden. Sie umfasst die Meisterschaften aller Altersklassen im Deutschen Reich, in der Bundesrepublik und in der DDR von 1921 bis 2017. Update: in einer neuen Version sind auch die Pokalsieger verzeichnet. [05.09.2017, 23:30 Uhr]

Außerdem gibt es eine um die Endspiele von 2017 aktualisierte Liste aller Endspiele um die Jugendmeisterschaften des DHB.
» Meister- und Pokalsiegerliste Stand 2017 [pdf, 146 kB] | » Endspiele DM Jugend Stand 2017 [pdf, 63 kB]